Frisch-Geflügel Claus setzt Zeichen in Zeiten von Corona

Keine Werkverträge mehr, sondern Festanstellungen!

Ein Zeichen für mehr Verantwortung und bessere Arbeitsbedingungen setzt der Geflügellieferant aus Westerstede. Allen Mitarbeiter*innen, die bisher im Rahmen von Werkverträgen, z.B. bei Leiharbeitsfirmen, beschäftigt waren, sind nun mit einem Festvertrag direkt bei dem Familienunternehmen aus dem Ammerland angestellt.

„Gerade in diesen herausfordernden Zeiten von Corona ist es wichtig, ein Signal an die Branche zu senden. Wir freuen uns, ein Zeichen für Menschlichkeit und Zusammenhalt zu setzen.“ so Geschäftsführer Stefan Claus.

Während der Corona-Pandemie hat die öffentliche Kritik an den branchenüblichen Werkverträgen ihre Spitze gefunden. Das Thema Mitarbeiterzufriedenheit hatte zwar auch schon vor dem Ausbruch des Virus Priorität, man sah sich jedoch zum jetzigen Zeitpunkt in der Pflicht, innerhalb kürzester Zeit zu handeln und die Verträge auf Festanstellungen direkt bei Frisch-Geflügel Claus umzustellen. „Wie auch im Thema Nachhaltigkeit, mit unserer Halopack-Schale (80 % weniger Kunststoff bei der Verpackung), sind wir stolz darauf, auch in diesem sensiblen Thema Vorreiter und mit unseren Unternehmenswerten Vorbild zu sein“, erklärt Stefan Claus.

Auch Senior Geschäftsführer Udo Claus weiß um die herausfordernden Arbeitsbedingungen in der Branche. Neben allen von Geflügel Claus getroffenen arbeitserleichternden Vorkehrungen, bleibt eine tägliche körperliche Arbeit mit geschärften Arbeitsutensilien in gekühlten Räumlichkeiten. Für eben diese zollt Familie Claus große Wertschätzung gegenüber seinen Mitarbeiter*innen. „Es war an der Zeit zu handeln und unseren ehrlichen Respekt, in Form eines direkten Arbeitsvertrages, auszudrücken.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.