Für mehr Tierwohl: Frisch-Geflügel Claus unterstützt Europäische Masthuhn-Initiative

Tierschutz und Tierwohl sind für den Geflügellieferanten Frisch-Geflügel Claus elementare Themen, weshalb sich das Unternehmen ständig mit Initiativen für das Tierwohl und bessere Haltungsstandards auseinandersetzt. Nach internen und intensiven Prüfungen hat sich der Geflügellieferant entschieden, die Europäische Masthuhn-Initiative zu unterstützen. Mit diesem klaren Bekenntnis übernimmt das Unternehmen einen weiteren Schritt zur langfristigen Sicherstellung des Themas Tierschutz.

Als Familienunternehmen im Geflügelbereich ist es eine Selbstverständlichkeit auf das Tierwohl zu achten und diesem einen großen Stellenwert zuzuweisen. „Gerade als Geflügellieferant ist es unsere Pflicht, sich mit Tierwohlthemen auseinanderzusetzen und an nachhaltigen Verbesserungen der Haltungsstandards von Nutztieren mitzuwirken.“ Betont der Geschäftsführer Stefan Claus. In gemeinsamen Gesprächen hat die Geschäftsführung des Geflügellieferanten deshalb beschlossen, sich der Initiative anzuschließen und somit für zentrale Änderungen zu kämpfen, sodass dem Leid der Hühnermast ein Ende gesetzt wird.

Die Europäische Masthuhn-Initiative wurde von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt zusammen mit verschiedenen Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen in ganz Europa ins Leben gerufen. Das wesentliche Ziel liegt darin, die Haltung von Masthühnern zu verbessern in Hinsicht auf Besatzdichte, Vorgreifen, Einschränkung der Überzüchtung, Tageslicht, Sitzstangen und weitere wegweisende Maßnahmen.

Update März 2021

Seit Mitgliedschaft 2019 der Initiative Masthuhn arbeitet das Unternehmen stets da dran, diese Maßnahmen zu fokussieren und umzusetzen:

– Gasbetäubung in Schlachthäusern: ja
– 25% Hühner von langsam wachsenden Rassen (maximale    Wachstumsrate 50 g/Tag) bis Ende 2024
– Anreicherungen (pickende Gegenstände und Sitzstangen) und natürliches Licht:
2018: 15% (einschließlich 6% Freilandhaltung)
2019: 5% Freilandhaltung oder Bio-Hühnchen in Frankreich/ Polen
2020: 8% Freilandhaltung Frankreich/Polen
2021: angestrebt 12%

Auch die Kundenanfragen wachsen laut Frisch-Geflügel Claus. Vor allem die Kleinkunden  (ca. 3-4 %) erkundigen Sie explizite nach diesem Thema.

Durch die eigene Zerlegung sucht das Familienunternehmen verschärft seit diesem Jahr Bauern mit Kleinställen, bei denen die Kriterien direkt umgesetzt werden können.

Europäische Masthuhn-Initiative