Familie Claus

Frisch-Geflügel Claus – Auf dem Markt seit 1986

50er Jahren

Auf dem Markt seit 1986. In diesem Jahr treten Udo Claus und seine Frau Ina in die Fußstapfen von Mutter und Gründerin Alma Claus und errichten auf dem elterlichen Bauernhof einen Betrieb mit eigener Geflügelschlachterei für den Handel auf regionalen Wochenmärkten.
Die Generationen davor legten wortwörtlich bereits den ersten Grundstein für das heutige Familienunternehmen. Urgroßvater Johann Claus, links auf dem Bild, errichtete 1907 die Mauern unseres Bauernhofs (heute Firmenzentrale) und begann mit der Landwirtschaft. Opa Fritz (zweiter von rechts) übernahm den Hof und führte den Betrieb fort. In den Sechzigern stieg Sohn Erich (rechts zu sehen) mit seiner Ehefrau Alma in die Fußstapfen seiner Vorgänger.

Der Kleinste auf dem Bild ist der älteste Sohn Dieter von Alma und Erich. Fünf weitere Kinder hat das Ehepaar (Hille, Heide, Udo und die Zwillinge Heiko und Erika), von denen
Udo heute mit seiner Frau Ina die Claus Gruppe leitet.

60er Jahre

Alma Claus begann Anfang der 60er ihre Brötchen mit dem Eier- und Blumenhandel zu verdienen. Auf den Wochenmärkten und in der Nachbarschaft entdeckte sie ihr Vertriebstalent – und ihr Ehrgeiz war geweckt.

Alma wurde von ihrer Familie tatkräftig unterstützt. Auf dem Bild auf der rechten Seite sind zu sehen: Schwiegervater Fritz, Alma Claus, Schwester Mariechen, Schwiegermutter Wilhelmine. v.l.n.r.

Mitte der 60er Jahre begann die geschäftstüchtige Frau Hühner zu kaufen, zu verarbeiten und wieder zu verkaufen. Sie legte damit den Grundstein für ein erfolgreiches Familienunternehmen.

1986

In diesem Jahr treten Sohn Udo Claus und seine Frau Ina in die Fußstapfen von Alma und übernehmen den Betrieb auf dem elterlichen Bauernhof. Die Geflügelschlachterei wird daraufhin ausgebaut, sodass der Handel fokussiert wird. Von nun an gehören neben den Wochenmärkten und Händlern der Region, namenhafte Industriekunden zum Kundenstamm.

1991

Nachdem das Schlachten eingestellt wurde, konzentriert sich das Unternehmen auf den europaweiten Großhandel mit Frischgeflügel. Weiterhin legt das Familienunternehmen großen Wert auf die vertraute Zusammenarbeit mit regionalen Partnern für die Wochenmärkte.

Die Brutstätte, der alte Bauernhof, wurde  umgebaut und modernisiert, sodass die Verwaltung und die Geschäftsführung hier Platz finden konnte.

2007

Mit dem Claim „Just in time“ gründete Udo Claus sein eigenes Logistik-unternehmen „Claus frische Logistik“. Mit geschultem Fachpersonal und per-manenter GPS-Überwachung konnte das Unternehmen auch international schnell Fuß fassen.

2013

Ein eigener Zerlegebetrieb, der erste seiner Art, wurde 2013 mit knapp 900 Quadratmetern errichtet. Insgesamt 30 Mitarbeiter haben zu der Zeit in der Zerlegung gearbeitet.

2019

Unsere Qualitätsmaßnahmen sind so umfangreich, dass wir sämtliche Normen und Anforderungen erfüllen und das setzen wir auch bei unseren Lieferanten voraus. Als erster Geflügelbetrieb in Deutschland haben wir das Röntgensystem XRAY eingeführt, welches in der Lage ist, kleinste Knochen und Fremdkörper zu erkennen.

2020

Als erster deutscher Geflügelhändler ist Claus mit der nachhaltigen Halopack-Schale auf den Markt gegangen, mit der bis zu 80 % Plastik eingespart wird. Die Kombination aus hochwertigem Geflügelfeisch in einer hybriden Verpackung fand direkt Anklang bei diversen Rewe- und Edeka-Märkten in der Region, sodass Endverbraucher die Claus Produkte von nun an nicht nur an der Frischetheke erhalten, sondern auch im Selbstbedienungsbereich.

SIE HABEN FRAGEN?
KONTAKTIEREN SIE UNS GERNE!